Skip to main content

Kundenlösungen

FitX

Die Herausforderung

FitX ist der zweitgrößte Fitnessstudiobetreiber in Deutschland und führt bundesweit fast 100 Fitnessstudios. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt 3.000 Mitarbeiter*innen, von denen 2.700 in den Filialen tätig sind. Aufgrund der großen Vielfalt an Positionen und Stellen sowie der dezentralen Prozesse kann das Recruiting bei FitX eine große Herausforderung sein. Da die einzelnen Studios sehr autonom arbeiten, hat die Personalabteilung, wenn überhaupt, nur begrenzte Kontrolle über einheitliche Recruiting-Strategien. FitX stand aufgrund der COVID-19-Pandemie und des hart umkämpften Arbeitsmarktes zusätzlichen Herausforderungen bei der Personalbeschaffung gegenüber. Schon früher stellte das Unternehmen Mitarbeiter*innen über Empfehlungen ein, aber eine klare Strategie gab es nie. Aus diesem Grund konnte der tatsächliche Erfolg auch nicht gemessen werden und Mitarbeiter*innen wurden nicht für ihre Bemühungen belohnt.

Mark Dickman

"Wir haben den Rollout in verschiedene Phasen gegliedert, um über die laufende Kommunikation immer wieder Touchpoints für unsere Kolleginnen und Kollegen sicherzustellen. Auch heute führen wir noch in regelmäßigen Abständen kleine Aktionen durch, um das Programm immer wieder in Erinnerung zu rufen und unsere Talent Scouts zu motivieren."

- Marc Dickmann, Team Lead Candidate Experience bei FitX

Die Lösung

Die Fitnessbranche ist bekannt für ihr engmaschiges Netzwerk von Expertinnen und Experten. FitX erkannte großes Potenzial darin und wollte die bestehenden Netzwerke seiner Mitarbeiter*innen nutzen, um neue Talente schneller zu erreichen. Das Unternehmen entschied sich, die Talent Recruitment Plattform von Radancy zu nutzen und das Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm zu implementieren, um passive Kandidatinnen und Kandidatinnen am Arbeitsmarkt anzusprechen. FitX musste bei seiner Recruiting-Strategie einige Dinge berücksichtigen, darunter den dezentralen Aufbau der Personalbeschaffung und die Umsetzung einer einheitlichen Kommunikationsstrategie. Das Team hielt Kick-off-Veranstaltungen direkt in den Studios und an den Verwaltungsstandorten ab, um den Start des Mitarbeiterempfehlungsprogrammes zu kommunizieren. Außerdem wurden Werbematerialien und Informationen über die Funktionen des Tools in allen Filialen verteilt.

Kurz nach dem Start führte FitX den Prämienshop in sein Mitarbeiterempfehlungsprogramm ein, um mit Sachprämien weitere Anreize für Empfehlungen zu schaffen. Auch für Talent Scouts in geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen hat sich das Unternehmen ein einzigartiges Konzept einfallen lassen. Um zu vermeiden, dass die Mitarbeiter*innen aufgrund des zusätzlichen Verdienstes zusätzliche Steuern zahlen müssen, erhielten sie für eine erfolgreiche Empfehlung "Freischichten" anstelle einer Geldprämie - so können sie weniger Stunden arbeiten, um auf ihre monatlichen 450 Euro zu kommen, ohne dass dies irgendwelche Nachteile mit sich bringt.

Anzahl registrierter Talent Scouts

Anzahl registrierter Talent Scouts

Job Shares im Laufe der Zeit

Job Shares im Laufe der Zeit

Das Ergebnis

Nur acht Wochen nach der Einführung des Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programms von Radancy im April 2019 fanden die ersten Einstellungen statt, und die Zahlen sind seitdem kontinuierlich gestiegen. Drei Jahre nach der Einführung berichtet FitX, dass die empfohlenen Kandidatinnen und Kandidaten in der Regel besser zum Unternehmen passen, da sie bereits eine Vorstellung davon haben, was sie erwartet, und eine hervorragende Ergänzung für das Team und die Unternehmenskultur darstellen.

  • 10 % aller neuen Stellen werden über Radancy's Empfehlungsprogramm besetzt
  • 17 % aller empfohlenen Kandidatinnen und Kandidaten werden eingestellt
  • Fast 5.200 Shares von offenen Stellen

Lösungen, auf die Sie sich verlassen können. Erkenntnisse, die Ihnen neue Perspektiven geben. Und unser Versprechen, die besten Ergebnisse für Sie im Fokus zu haben.

KONTAKTIEREN SIE UNS
Back to top